Urlaub – Tag 13

Puh… Anstrengend. Ich habe mich gestern mit einer Freundin 5h in der prallen Sonne auf einem Flohmarkt rumgedrückt und Sachen verkauft ..und wieder was über die Menschheit gelernt und ihr Verständnis von Wert. Oder auch meinen eigenen Wert.

Erstensmal war ich es mir nicht wert Sonnencreme aufzulegen, obwohl ich wusste, dass es ein sonniger Tag wird und wir ggf. ohne Schatten da stehen. Meine Arme und meine Nase zahlen nun dafür. Ich hoffe nur, dass es nicht pellt und kein Hautkrebs wird. Nennt man das Faul- oder Dummheit?
Dann wurden wir gefleddert wie ein Kadaver von Aasgeiern. Ich übertreibe nicht. Bevor ich einmal blinzeln konnte hatten mind. 15 Personen unsere Kartons, Taschen und Säcke zur Hälfte geleert, alles aufgerissen und alles auf unserem Tisch und dem Boden zerstreut. Gleichzeitig handelte ich nicht um Euro, sondern um Centpreise und das nicht bei gebrauchter Unterwäsche, sondern funktionstüchtigen, nicht mehr als 2 Jahre alten Elektroartikeln. Wie oft durfte meine Freundin sich anhören, dass ihre Schuhe doch älter sind, als sie versucht den Käufern zu erzählen….?! Und Leute lassen Sachen liegen, die ihnen 50 Cent zu teuer sind. Z Bsp. €1,50, statt €1,00.

Aber, wie sagt Hagen Rether immer so schön: Was rege ich mich auf?

Stattdessen frage ich mich (und ich mag die Überleitung zum vorherigen Post Urlaub – Tag 8):
Was hat das mit mir zu tun?
Wieso werden mir fast 8 Artikel gestohlen, während meiner Freundin kein einziger geklaut wird?
Wieso mache ich trotzdem noch €160 Einnahmen und meine Freundin ’nur‘ um die €40?

Man (wer ist das überhaupt? Oder ‚jeder‘? Wer zählt sich zu ‚jeder‘?) könnte jetzt argumentieren, dass meine Artikel einfach mehr Wert hatten. Aber hatten sie das wirklich? Wieso wird mir 1 Paar Schuhe von 2 geklaut, während meine Freundin um die 6 Paar da liegen hat und keines wird geklaut oder verkauft?
Welchen Reim mache ich mir auf die hohe Einnahme, aber den gleichzeitgen Verlust von Dingen?
Und wisst Ihr was? Es hat mich so beschäftigt, dass ich gestern abend nicht einschlafen konnte.
Ich war nämlich sauer mit mir selbst!

Wieso?
Ich hätte durchgreifen sollen, hätte Stop! schreien sollen, hätte aufmerksamer sein sollen, hätte die Leute ‚managen‘ sollen. Ich hätte Verantwortung übernehmen sollen für meine Gegenstände, für meine Wertsachen. Schönes deutsches Wort: Wert-Sachen. Sachen, die was wert sind.
Und ich verkaufe einiges unter Wert. Hauptsache, es kommt weg, Hauptsache, es steht nicht mehr in meinem Keller und ist Ballast. Und trotzdem wurmt es mich.
Ich frage mich nämlich: Wenn ich mal freiberuflich arbeite, werde ich mich auch unter Wert verkaufen? Wieso verkaufe ich Dinge zu Preisen, von denen ich denke, dass sie für andere ok sind, statt zu Preisen, die ich ‚wertgerecht‘ finde?
Wieso lasse ich andere so mit meinen Sachen umgehen? Wieso komme ich erst in die Situation, dass mir Dinge geklaut werden? Vor allem mehrere Sachen, nicht nur eine.

Ich sehe viel Potenzial für eine große Lernkurve.
1) Verantwortung übernehmen für das, was mir etwas wert ist (das ist ja immerhin schon zur Hälfte getan mit diesem Projekt)
2) Was ist mein Wert? Was bin ich mir wert? Was ist für mich wert-voll? Welche Werte sind mir wichtig im Leben? (Hach, wieder ein Wortspiel 🙂
(Und ‚Wert‘ hat natürlich auch etwas mit Geld zu tun. Wieso haben viele viel und andere gar nichts? Das liegt meiner Meinung nach nicht an Intelligenz 🙂

Was mir bleibt ist der Versuch wieder dem Universum zu vertrauen. Damit, dass es denen, die meine Sachen ohne ‚Ausgleichswert‘ mitgenommen haben ihren ‚optimalen Ausgleich‘ bescheren wird (Ihr versteht schon, was ich meine *zwinker*)

…und erzählt sei hier auch von der Dame, der ich €2 zu viel Wechselgeld gegeben habe und die nochmal kam, um es mir zurückzugeben mit den Worten ‚Ich bin ehrlich!‘. Auch für sie wünsche ich mir, dass sie ihren ‚optimalen Ausgleich‘ vom Universum erhält.
…und die Dame, die uns geholfen hat, den Tapeziertisch aufzubauen mit dem Worten: ‚Ich ertrage es nicht, wenn sich Leute mit etwas rumquälen!‘ 🙂

So lange wir keine Flöhe vom Flohmarkt mitgebracht haben……

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s